Sie sind hier: stargaze > PRESSE

Quelle: Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung

31.01.2019

Stargaze Hospitality mit neuem CEO

Marco Dickel hat die operative Verantwortung bereits vor einigen Wochen übernommen. Zu der Gruppe gehören bislang fünf Hotels.

 

HILDEN.Die Stargaze Hospitality hat sich viel vorgenommen. Aus bislang fünf Hotels sollen in den nächsten fünf Jahren 25 werden.

Kräftig vorantreiben will das Wachstum der neue CEO, Marco Dickel. Er folgt auf Deborah Schubert, die sich nach fast drei Jahren bei Stargaze als Geschäftsführerin zurückzieht und einen verstärkten Fokus aufs private und ihre beiden Kinder legt.

Der neue Geschäftsführer Marco Dickel blickt auf einige Jahre Erfahrung in diversen Aufgabenbereichen einer mittelgroßen Hotelkette zurück. Genaueres dazu gibt Stargaze aber nicht bekannt. Dickel hat für Stargaze unterdessen große Pläne: „Ich möchte eine Top-Marke im Business-Budget-Bereich kreieren. Ohne ein Team der leidenschaftlichen Hotel-Menschen geht es nicht.

Ich werde mich also nicht nur um den Erfolg kümmern sondern auch für die Mitarbeiter mit Hotel-Seele und Erfolgs-Verstand einsetzen.“

Seine Vorgängerin Deborah Schubert bleibt Stargaze weiterhin erhalten. Sie wird sich künftig hauptsächlich um die Backoffice, die HR Disposition, die Büro-Administration und die weitere Entwicklung der Hotelmarke kümmern. Bislang gehören zu der Gruppe fünf Stadthotels in Mönchengladbach, Hilden, Krefeld, Wuppertal und Haan bei Solingen.

Die Stargaze Hospitality wurde 2016 gegründet und hat den Anspruch, überholte typische Hotel-Muster aufzubrechen und sich darauf zu besinnen, was die Gäste wirklich wollen. Die Marke definiert sich dabei über unikate Details und den Slogan "...tracking the Stars". red/rk